Peptide! Stille kleine Anti-Aging „HEROS“

Was können sie und wie wirken sie auf unserer Haut?
Peptide sind nichts anderes als kleine Eiweiße (Proteine). Es gibt wieder Unterteilungen wie z.B. Oligopeptide, bis hin zu Polypeptide. Allen gemeinsam ist aber , dass sie aus Aminosäuren bestehen.

Wie werden Peptide in der Kosmetik gewonnen oder hergestellt?
Peptide werden oft synthetisch hergestellt. Aber es gibt auch Natürliche (wie Thymus- oder Colostrum-Peptide) oder naturidentische Peptide.

Die technologische Verarbeitung in Form von einem Trägersystem ist nämlich besonders wichtig. Peptide können wesentlich besser in die spezifischen Hautschichten ein penetrieren und Ihre Wirkung entfalten, wenn die hauteigenen Abwehrmechanismen erst gar nicht aktiv werden müssen. Hier eignet sich z.B wenn ein Pflegeprodukt Liposomal verkapselt ist. Die Freisetzung ist sehr gleichmäßig, ein Grund dafür, dass in Liposomen verkapselte Wirkstoffe für die Haut auch sehr verträglich sind.
In der Idealkonstellation werden Peptide noch mit weiteren wertvollen Inhaltsstoffen (wie Vitamin A, C, E, Pro-Vitamin B5, Hyaluronsäure u.ä.) kombiniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.